Home arrow Gemeindeamt arrow Auszeichnungen
Auszeichnungen

Kirchberg an der Pielach siegt beim Projektwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung


Große Freude herrschte bei der Kirchberger Abordnung bei der Preisverleihung im Landtagssaal
des NÖ Landhauses im St. Pölten. Die Marktgemeinde erhielt 2 Hauptpreise.
Im Bereich "Neue Dorf- und Stadtökonomie" siegte Kirchberg mit dem Projekt "Kirchberger
Dirndlrunde mit Skywalk"
.

Im Bereich "Ganzheitlichkeit" errang Kirchberg den 1. Platz und ist damit
NiederösterreichsVertreter beim Europäischen Dorf- und Stadterneuerungswettbewerb 2016.


Foto: © NÖ Landespressedienst / Reinberger


Kirchberg ist Jugendpartnergemeinde 2016-2018...


Kirchberg erreicht 3. Platz beim Bewerb "Blühendes NÖ"...


Top Gemeinde 1999 im Zentralraum Niederösterreich


Im Rahmen des Wettbewerbes „Niederösterreich im Test“ belegte die Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach den 2. Platz und wurde mit der UrkundeT0P-GEMEINDE 1999 im Zentralraum NÖ“ ausgezeichnet. Die Überreichung fand im August 1999 statt.


Vereinsfreundlichste Gemeinde 2005 & 2010

Heimat ist dort, wo man zuhause ist, wo man sich wohl fühlt, wo man sich vom Arbeitsdruck erholen kann und Freizeit erlebt. Heimat ist aber auch, wo man mitgestalten kann. Hunderte Kirchbergerinnen und Kirchberger nutzen die Möglichkeit, sich bei der Vereinsarbeit einzubringen. Wir als Gemeindeverantwortliche wissen um die Bedeutung der Vereine im gesellschaftlichen Leben. Deshalb unterstützen wir unsere Vereine durch finanzielle Zuwendungen und durch tatkräftige Hilfe bei Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit usw.

Das Land NÖ honorierte unsere gute Zusammenarbeit mit den Vereinen mit dem Sieg im Bewerb „Vereinsfreundlichste Gemeinde“. Mit den Gemeinderäten und den Vertretern der Rettungsorganisationen konnte für unsere Marktgemeinde im NÖ Landhaus die Ehrenurkunde von LR Sobotka entgegengenommen werden.


Seniorenfreundlichste Gemeinde

Das Seniorenreferat des Landes NÖ schrieb an alle Gemeinden eine Bewertung aller Gemeinde- und Vereinsmaßnahmen im Zusammenhang mit unseren älteren Mitbürgern aus. Die Marktgemeinde beteiligte sich wie viele anderen Gemeinden auch und erreichte in der Region NÖ Mitte (Region mit den meisten Teilnehmergemeinden) den 2. Rang. Bei einer Festveranstaltung im Casino Baden konnte mit einer Kirchberger Delegation der Preis in Empfang genommen werden.

Den Hauptanteil für diesen erfreulichen Erfolg haben ohne Zweifel die Organisationen, die sich mit Seniorenbetreuung befassen, wie Hilfswerk, Pfarre, Pensionistenverband und der Seniorenbund, der zu den mitgliedsstärksten Vereinen unserer Gemeinde zählt.
Die Überreichung fand im Juni 2007 statt.


Landessieg beim Wettbewerb „Gemeinde der Generationen“

Die Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach hat sich, wie viele NÖ Gemeinden, bei dem vom NÖ Hilfswerk und vom Land NÖ ausgeschriebenen Wettbewerb „Gemeinde der Generationen“ beteiligt. Bewertet wurden Maßnahmen, welche das Zusammenleben der Gemeindbürger fördert, das Miteinander der Generationen, das Vereinswesen, das soziale Dienstleistungsanbot, uvm.

In der Kategorie von 3.000 bis 6.000 Einwohnern siegte Kirchberg an der Pielach ganz überlegen. Hervorgehoben wird an dieser Stelle auch das Wirken unseres Herrn Pfarrer August Blazic und der gesamten Pfarrgemeinde, welches zum Erfolg erheblich beigetragen hat. Dank gebührt Herrn GGR
Josef Ebenberger, der die Einreichung federführend abwickelte.

Dieser Erfolg ist, neben der Auszeichnung des europäischen Klimabündnispreises von Kirchberg an der Pielach vor 3 Jahren, einer der größten Erfolge der letzten Jahrzehnte. Mit diesem Landessieg wird auch die großartige ehrenamtliche Tätigkeit in unseren Vereinen und Organisationen ausgezeichnet.
Die Überreichung fand im Jahr 2006 statt.


Energiemustergemeinde

Im Jahre 1991 führte die Gemeinde Kirchberg die Heizungsförderung für umweltfreundliche,
heimische und erneuerbare Energie ein. Seither wurden an die Gemeindebürger ca. € 150.000,-
an nicht rückzahlbaren Fördermitteln ausbezahlt.

Im Jahre 1996 wurde Kirchberg als "Energiemustergemeinde" ausgewählt. Bereits 2 Jahre
später hat die Gemeinde ein kommunales Energiekonzeptr den Ort mit der Projektsfirma KWI
erarbeitet. Mit der Überreichung des "Europäischen Klimabündnispreises Climate Star 2002"
wurde der Pielachtalgemeinde Kirchberg eine hohe und internationale Auszeichnung zuteil.

Zusätzlich wurde der Ort im Jahr 2003 zur "Ökopunktegemeinde" im Mostviertel ernannt. Mehr
als ein Viertel der Bauern von Kirchberg beteiligten sich an dem hochqualitativen,
landwirtschaftlichen Umweltprogramm "Ökopunkte" des Landes NÖ.