Home arrow Aktuelles arrow Polytechnische Schule: Nichtraucherprojekt trägt Früchte
Polytechnische Schule: Nichtraucherprojekt trägt Früchte
Das Nichtraucherprojekt an der Polytechnischen Schule in Kirchberg wurde nun zum
zweiten Male durchgeführt. Von 42 Schülern bekamen nun 35 SchülerInnen nach
Einhaltung aller Kriterien die Nichtraucher- Zertifikate überreicht.
Als Projektleiter fungiert mit großem Engagement Dipl. Pädagoge Günther Steindl.
Er freut sich: „Unser Projekt trägt Früchte. Die Bewerber für das Nichtraucherzertifikat müssen strenge Richtlinien einhalten. Darum können wir umso stolzer darauf sein,
dass sich in diesem Alter so viele Jugendliche an der Schule zum Nichtrauchen
bekennen.“ Gemeindearzt Dr. Rainer Krepp, der zuvor einen Gesundheitsvortrag abgehalten hatte, bewunderte die Ehrlichkeit der Jugend zu sich selbst und den starken Willen, keine Zigaretten anzugreifen: „Das ist ein wichtiger Beitrag der Jugend zur Gesundheitsvorsorge.“


Stolz auf ihre Nichtraucher- Zertifikate sind die SchülerInnen an der Polytechnische Schule Kirchberg.
Bei der Überreichung dabei waren
Gemeindearzt Med. Rat Dr. Rainer Krepp, Lisa Gruber, Petra Maier-Fuchs,
Claudia Riedl, NÖGKK- Schulbetreuerin Patrizia Nikzad, Anita Mitterer, Josef Altenriederer, Julia Kögel
und Jürgen König.

 

Das Projekt wird auch von der NÖ Gebietskrankenkasse unterstützt. Patrizia Nikzad:
„Das ist eine tolle Idee, die in vielfacher Weise der Jugend und deren Gesundheit zugute kommt. Dieses Projekt ist ganz im Sinne der Gebietskrankenkasse.“ Zur Erlangung des Nichtraucherzertifikates müssen Richtlinien eingehalten werden. Eine Zeugenkommission
an der Schule bestätigt die Nikotinfreiheit der einzelnen Schüler. Ein Vertrag soll die SchülerInnen im laufenden Schuljahr vor einem unüberlegten Rauchereinstieg abhalten
oder anderseits zum Ausstieg motivieren. Initiator Dipl. Päd. Günther Steindl: „Durch
die positive Bestärkung der Nichtrauchergruppe an unserer Schule eröffnen sich für uns
auch völlig neue Möglichkeiten in der Suchtprävention.“ Das Projekt läuft nun das
zweite Jahr an der Schule. Der Wunsch wäre, das in Niederösterreich ein landesweites Pilotprojekt entsteht.

Text und Foto: AL Gerhard Hackner, Öffentlichkeitsinformation, Gemeinde.

 

 
< zurück   weiter >